Zuchtverband für Sportpferde arabischer Abstammung e.V.



Equus-Arabian


In The Focus

ZSAA-Home

 Startseite  Impressum
 Übersicht  Kontakt
  


ZSAA-Niederlande



Anglo-Araber
Am Anfang, etwa Mitte des 18. Jahrhunderts, stand die Idee aus zwei Leistungsrassen, dem englischen Vollblut, welches ja im wesentlichen auf orientalische Pferde zurückgeht, sowie den arabischen Pferden, ein geeignetes, dem Menschen zugetanes Reitpferd zu züchten. In der weiteren Entwicklung entstand aus diesen Kreuzungsprodukten über konsolidierende Maßnahmen eine eigene Rasse. In Deutschland nahm die Zucht in der 1755 gegründeten „Gestütsanstalt“ Zweibrücken ihren Anfang mit so gutem Ergebnis, daß ab 1783 eine große Anzahl von Hengsten von Preußen aufgekauft wurde, alleine über 150 für Trakehnen. Nach der französichen Okkupation entstand ab dem beginnenden 19. Jahrhundert eine eigene französiche Anglo-Araberzucht, die nach etwas anderen Kriterien aufgebaut, bis heute erfolgreiche Zuchtergebnisse hervorbringt und sich als eigenständige Zucht etablieren konnte. In Deutschland entwickelte sich eine eigenständige Rassezucht, die sich einerseits durch eine zuchtbedingte Variationsbreite auszeichnet, andererseits immer wieder herraus- ragende Reit- und Springpferde hervorbringt. Die meisten Anglo-Araber zeichnen sich durch Härte, Ausdauer, große Leistungsbereitschaft und gutes Leistungsvermögen aus. Als berühmte Beispiele seien Rex the Robber, unter Alwin Schockemöhle eines der erfoglreichsten Springpferde aller Zeiten, Troupier x ein international erfolgreiches Militarypferd, oder Benedikt N AA (von Bouquet AA von Bajar ShA) genannt, der 1999 Champion des Geländepferdes beim Trakehner Bundesturnier wurde. Auch in den deutschen Landeszuchten konnten Anglo-Araber überzeugend wirken. Hier seien beispielhaft für die Trakehner Burnus AA, für Westfalen und Holstein Ramzes AA und Upan La Jarthe x, für Oldenburg Inschallah AA und für Hannover Matcho AA genannt.

anmelden   abmelden






facebook
designd by TP : 25.09.2017
eforia web manager / tdb Software Service GmbH
ZSAA - Verbandsbüro, Postfach 113, 36209 Alheim
Tel: + 49 5664 - 7771 Fax: +05664 7756 - eMail:

webmaster@zsaa.de